Stiftung Händel-Haus

Das Geburtshaus des berühmten Barockkomponisten

Stiftung Händel-Haus

Im Geburtshaus Georg Friedrich Händels befindet sich heute ein Museum mit zwei Dauerausstellungen. In den Ausstellungsräumen wird über Leben und Werk des berühmten Barockkomponisten informiert. Neben historischen Händel-Porträts ist eine Attraktion das barocke Theater, in dem verschiedene Opern Händels vorgestellt werden. In einer zweiten Ausstellung begeben sich die Besucher:innen auf einen chronologischen Streifzug durch die Geschichte der Musikinstrumente – auf Kopien dieser Instrumente kann selbst gespielt werden. Im nahegelegenen Wilhelm-Friedemann-Bach-Haus widmet sich die Ausstellung „Musikstadt Halle“ berühmten halleschen Komponisten aus fünf Jahrhunderten. Darüber hinaus organisiert die Stiftung Händel-Haus seit 1922 die international renommierten Händel-Festspiele.

Große Nikolaistraße 5, 06108, Halle (Saale)

+49 345 500 90 -0 oder -221

kinderfreundlich Audio-Führungen in mehreren Sprachen mobiles Informationssystem auf WLAN/WiFi-Basis

Termine

Öffnungszeiten Händel-Haus und Museumsshop

Montag geschlossen (ausgenommen sind Feiertage und die Händel-Festspiele)

April bis Oktober: 10:00 bis 18:00 Uhr

November bis März: 10:00 bis 17:00 Uhr

 

Öffnungszeiten Wilhelm-Friedemann-Bach-Haus

Nur Freitag und Samstag geöffnet.

April bis Oktober: 10:00 bis 18:00 Uhr

November bis März: 10:00 bis 17:00 Uhr

Aktuelles

  • Jahresausstellung „Feuerwerk und Halle-luja – 100 Jahre Händel-Feste in Halle“
  • Dauerausstellung „Händel - der Europäer“
  • Dauerausstellung „Historische Musikinstrumente“
  • Dauerausstellung „Musikstadt Halle“ im Wilhelm-Friedemann-Bach-Haus
  • Händel-Festspiele 2023: „Die Oper: Streit um Dideldum und Dideldi“ (26.05. - 11.06.2023)

Copyright: David Köster