Stadtmuseum Halle

Begegnungen mit der Zeitgeschichte

Stadtmuseum Halle

Unterm Dach des Stadtmuseums verbinden Dauer- und Sonderausstellungen zwei Gebäude und verschiedene Epochen. In der Druckerei von 1915 leben über 1.200 Jahre Stadtgeschichte auf: zum Anklicken, Erforschen, Lesen, Lauschen und Raten. Halle (Saale) bekommt hier ein Gesicht. Mit alten und neuen Porträts von Menschen, die in Halle lebten und leben. Ausdrücklich erwünscht: in Kisten mit alten Unterlagen stöbern, die von halleschen Biografien zeugen. Im zweiten Gebäude lebte im 18. Jahrhundert der Mathematiker und Philosoph Christian Wolff. Barocke Treppen, Stuckdecken und ein Vorlesungssaal heißen Besuchende in seiner Welt und im Lebensgefühl der Aufklärung willkommen. 

Große Märkerstraße 10, 06108, Halle (Saale)

+49 (0) 345 221-3030

Angebote für Gruppen Englische Führungen möglich Mitglied im Museumsnetzwerk Halle macht mit bei der Halle Card

Termine

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag: 10:00–17:00 Uhr

Aktuelles

  • Daueraustellung zur Stadtgeschichte: "Entdecke Halle!" 
  • Dauerausstellung Geschichten und Geheimnisse aus dem eigenen Haus: "Homestory"
  • Daueraustellung Halle im Zeitalter der Aufklärung: "Geselligkeit und die Freyheit zu philosophieren"
  • Sonderausstellung: "Meine Geschichte(n) in Halle – Über das Ankommen in Deutschland" (12. Dezember 2023 bis 2. Juni 2024)
  • Sonderausstellung: "Streit, Zoff & Beef" (3. Juli 2023 bis 24. Juni 2024)
  • Digitale Ausstellung: "Stadtklima HALLE" (bis 24. Juni 2024)

Weitere Informationen

Mitglied bei der Aktion "Schlüsselbund Hallesche Museen"
1. Mai 2024 bis 30. April 2025

Bei der Aktion "Schlüsselbund Hallesche Museen" des Museumsnetzwerkes zahlen Besucher:innen 1x den vollen und 9x den reduzierten Eintrittspreis. Zudem erhalten sie in jedem besuchten Museum zusammen mit dem Ticket einen Aufkleber, den sie in eine Sammelkarte mit einem Stadtplan aller Museen einkleben. Wer es geschafft hat, alle Schlüssel zu sammeln, erhält im Mai 2025 den Goldenen Schlüssel des Museumsnetzwerkes, der ein Jahr lang zum kostenlosen Besuch aller beteiligten Museen berechtigt.

Weitere Informationen hier.

Copyright: David Köster